Herzlich willkommen beim Pfarrfrauendienst in Württemberg

Wir sind eine Interessen- und Arbeitsgemeinschaft von Pfarrfrauen für Pfarrfrauen in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Wir wenden uns an Partnerinnen und Ehefrauen von Vikaren, Pfarrern z.A. und Pfarrern, an getrennt lebende oder geschiedene Ehefrauen von Pfarrern und an Pfarrwitwen. Wir wollen die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch geben. Wir bieten Begleitung und Hilfe an bei Problemen und in Krisenzeiten. 

 

Auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit sich über die Ziele, die Arbeitsbereiche und die Angebote des Pfarrfrauendienstes zu informieren. 

Wir wiederum sind interessiert an Ihrer Meinung, Ihren Anregungen und Fragen! Sie können dafür einfach das Formular unter „Kontakt“ auf der rechten Seite verwenden. 


Als Ehefrauen von Pfarrern sind oder waren wir eingebunden in vielfältige Aufgaben und Erwartungen an uns und unsere Familien. Ich wünsche uns die Begleitung durch Gottes Segen, sodass wir ahnen können, was in folgendem Text zum Ausdruck kommt. 

Sternenklar 

In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen, was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern. (VerfasserIn unbekannt)

 

Wir freuen uns auf viele Begegnungen mit Ihnen! 

 

Cornelia Mutschler-Hauff, Vorsitzende 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 30.06.20 | Synode tagt unter Corona-Bedingungen

    Vieles neu, vieles anders: Corona wirft einen Schatten auf die Sommertagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode. Im Hospitalhof wird von Donnerstag, 2. Juli, bis Samstag, 4. Juli, so manches ungewohnt sein. Verlässlich sind jedoch die wichtigen Themen auf der Tagesordnung.

    mehr

  • 30.06.20 | Dr. Hans Ulrich Schaudt gestorben

    Dr. Hans Ulrich Schaudt ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Stuttgarter Rechtsanwalt war 20 Jahre lang ehrenamtlich stellvertretender Vorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg und in zahlrei­chen Gremien der württembergischen Diakonie aktiv.

    mehr

  • 29.06.20 | Kirchenglocken und Kanonendonner

    Jetzt ist es soweit, wenn auch mit den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie erfordert: Die neue Saison in Gruorn hat begonnen. Das alte Dorf Gruorn musste einem Truppenübungsplatz weichen. Geblieben sind sein Schulhaus, sein Friedhof und seine Kirche. Sie zu besuchen ist ein berührendes Erlebnis inmitten einer großen Naturlandschaft.

    mehr