Wander- und Kulturtag, 05.05.2012 in Esslingen

Aus ganz Württemberg kamen 26 Pfarrfrauen nach Esslingen, um miteinander einen interessanten und abwechslungsreichen Tag zu verbringen.

 

Der Tag begann mit der Begrüßung in der Vorhalle der Stadtkirche St. Dionys, wo trotz des regnerischen Wetters ein Lied angestimmt wurde. Anschließend führten Stadtführerinnen in zwei Gruppen durch die Sehenswürdigkeiten der Altstadt.   

 

Die Mittagspause stand zur freien Verfügung, da der Regen glücklicherweise nachgelassen hatte, nutzen viele die Zeit um sich bei einem Kaffee oder Mittagessen wieder zu trocknen und aufzuwärmen. 

 

Nachdem sich alle Teilnehmerinnen wieder an der Stadtkirche eingefunden hatten, führte Citypfarrer Peter Schaal-Ahlers durch die Ausgrabungen unter der Stadtkirche und erklärte auf unterhaltsame Weise die Besonderheiten des protestantischen Glaubens. 

 

Am Nachmittag war Bewegung angesagt, die Wanderung führte über einen steilen Weg zur Esslinger Burg, mit herrlichen Ausblicken auf die Esslinger Altstadt und das Neckartal. In der Burgschenke gab es Kaffee und Kuchen und bei guter Laune und angeregten Gesprächen konnte dem vorbeiziehenden Gewitterregen gelassen zugeschaut werden. 

 

Der zweite Teil der Wanderung führte über die steilen Burgstaffeln hinunter in die Beutau, dem alten Wengerterviertel Esslingens, zur Frauenkirche und in die in Weinberge der Neckarhalde.

 

 

Beendet wurde der Wandertag beim Abendessen im Palm’schen Bau.  Die Begegnung, der Austausch und das Wandern im schönen Esslingen, waren für alle Teilnehmerinnen ein schönes Erlebnis.

 

 

Ute Burkhardt-Dürr, Esslingen