2. – 5. Mai 2011 in Herrenberg

50 Frauen erlebten beglückende Tage und ein schönes und spannendes Programm

 

„Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen und werdet meine Zeugen sein!“ Zu dieser Botschaft legte Pfarrerin Evmarie Armleder bei ihren Bibelarbeiten und in ihrer Predigt beim Abendmahlsgottesdienst Texte aus der Apostelgeschichte aus.

 

Über das Pfingstgeschehen in Bild und Kunst meditierte Dorle Weiss.

 

Zeugnis von erfahrenen Wirkungen des Heiligen Geistes in der Ökumene haben im Wechsel lebendig und humorvoll abgelegt: Altlandesbischof Dr. Eberhardt Renz und seine Ehefrau Annemei.

 

Ursula Bender stellte eindrucksvoll die ergreifende Biografie der Schriftstellerin Maria Beig vom Bodensee mit ausgesuchten Textpassagen aus deren Buch „Ein Lebensweg“ vor.

 

Die Stiftskirchenführung mit Fritz Hansmann fand großes Interesse. Herr Hansmann hat „seine Kirche“ sachkundig und begeisternd erklärt.

 

Ein Höhepunkt war der Theaterabend mit dem künstlerisch hervorragend dargestellten Lebensbild der Franziska Herzogin von Württemberg.

 

Ihre Lebensgeschichte erzählte Sophie Remppis, Pfarrfrau von Sachsenheim.

 

Gerlind Nonnenmacher dirigierte wieder den Pfarrwitwenchor; auf der Orgel spielte – wie jedes Jahr –Irmgard Striebel.

 

Besinnung, Reden, Zuhören, Singen, neue Kraft schöpfen – eine gute Gemeinschaft unter dem Segen Gottes erleben.

 

Darauf freuen sich wieder viele Pfarrwitwen bei der Tagung im April 2012.

 

Gudrun Proß